HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

AKTUELLE INFORMATION

HörDat will besser werden
Es ist kein Geheimnis, dass es einen Reformstau bei HörDat gibt. In den kommenden Wochen und Monaten wird sich am Erscheinungsbild und an den Funktionen einiges ändern. In einem ersten Schritt wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Die bislang getrennten Sammlungen 'Hörspiel' und 'Feature' sind in einer Datenbank zusammengefasst. Zur einfachen Unterscheidung sind die Feature-Titel mit grün hinterlegt.
  • Bei den Hörstücken werden die erhaltenen Auszeichnungen angegeben
  • Als 'Gute Geister' werden, soweit bekannt, Tontechniker und andere bei der Produktion beteiligte Personen genannt.
Weiter Verbesserungen werden folgen.

gestern | heute | morgen | 27. Nov | 28. Nov | 29. Nov | 30. Nov | 1. Dez | 2. Dez |

12 Hörspiele im Zeitraum Montag, 13. November 2017

Die Riesenfaust

Sendetermine: DLR - Montag, 13. Nov 2017 00:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Anne Lepper
Produktion: WDR 2016, 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Detlef Meissner
Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer
Technische Realisation: Jens-Peter Hamacher
Inhaltsangabe: Bonnie hatte alles, was man so braucht. Aber das hat sie zurück gelassen, samt Mann und Kindern. Denn: sie will mehr als alles - kurz, sie will ans Theater. Zunächst müssen dafür Erfahrungen gesammelt werden.
Mitwirkende:
Bonnie Mareike Beykirch
Milchmann Elvis Clausen
Ehemann Daniel Klausner
Polizeichor 1 Benjamin Kühni
Küchenmädchen Rosa Thormeyer
Alte Dame Claudia Hübbecker
Stimme / Tobias / Polizeichor 2 Felix Witzlau
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Wasserkrieger

Sendetermine: WDR 5 - Montag, 13. Nov 2017 11:30 Teil 1/10 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 10:00)
Autor(en): Tim Staffel
Produktion: WDR/DLR 2017, 95 Min. (Stereo) -
Regie: Tim Staffel
Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf
Technische Realisation: Benno Müller vom Hofe
Technische Realisation: Steffen Jahn
Regieassistenz: Sophie Garke
Inhaltsangabe: Wasser als Wirtschaftsgut: Eine Reporterin reist um die Welt und erzählt Geschichten über Menschen, die, freiwillig oder nicht, in den harten Kampf ums blaue Gold verwickelt werden. „Wasser ist ein soziales Gut, aber wir müssen den Blick auf das ökonomische Potenzial dieses Gutes richten.“ Nach diesem Motto richtet der Wassermanager Ken Feldhoff als CEO von Dell’Aqua die Aktivitäten seines Konzerns überall auf der Welt aus. Die Journalistin Mia Schelling begleitet ihn ein Jahr lang auf seinen Reisen und erfährt so die erstaunlichsten Geschichten über Menschen und Wasser. In Athen zum Beispiel begegnet sie einer Familie, deren kleine Tochter vom Jugendamt in Obhut genommen wird, weil es zuhause kein fließendes Wasser mehr gibt. Die Troika, beraten von Keld Feldhoff, hat Griechenland verpflichtet, die Wasserversorgung zu privatisieren, die Preise sind um 300 Prozent gestiegen. Im Rheinland kämpft Holger Schmidt um seine Schweinefarm, die seit einem Düngemittelskandal Angriffen von Öko-Aktivisten ausgesetzt ist. In Detroit versucht sich der obdachlose Alan als Sanitärtechniker in einem Squatter-Camp, um den von der UNO als Menschenrecht deklarierten Zugang zu sicherem Trinkwasser und sanitären Anlagen sicherzustellen. In der Türkei kämpft ein Kurde verzweifelt gegen die Überflutung ganzer Dörfer zu Gunsten eines Staudammprojekts am Tigirs. Und immer wieder landet Mia Schelling in der westfälischen Kleinstadt Libba, wo Ken Feldhoff für Dell’Aqua Land aufgekauft hat, um so an die Wasserreservoire heranzukommen, die er für sein Geschäft mit Flaschenwasser benötigt. Doch er hat nicht mit dem Widerstand der Bürger Libbas gerechnet. Im Streit ums Wasser gibt es fortan für keine der Parteien ein Tabu und auch Mia Schelling, die darüber berichtet, gerät mehr und mehr zwischen die Fronten.
Mitwirkende:
Mia Henrike von Kuick
Ken Michael Rotschopf
Chiara Anna Schudt
Tobias Ronald Kukulies
Lilia, Syrerin Meriam Abbas
Humphrey Robert Alexander Baer
Linda Johanna Gastdorf
Dr. Terrodde Caroline Schreiber
Pfleger Stefan Cordes
Habib, Arabische Emirate David A. Hamade
Jordi, Spanier Ciro García-Beltrán Miró
Dani, Spanier Alejandro Ramón Alonso
Craig Michael S. Ruscheinsky
Holger Axel Häfner
Andreas Benjamin Höppner
Alan John Julian
Terrence Jeff Zach
Natalia Sotiria Loucopoulos
Natalia/Eleni, Voice Over Sigrid Burkholder
Georgios Vassily Kazakos
Georgios/Dimitris/Terrence, Voice Over Gregor Höppner
Eleni Johanna Paliatsou
Dimitris Alexander Georg
Tuncay, Türke Ferhat Keskin
Masod, Kurde Moussa Sullaiman
Thomas Thomas Krutmann
Charles, Brite Steve Hudson
Fadi Dimitrios Bouchos
Birgit Lisa Sophie Kusz
Luke Stefko Hanushevsky
Patty Lisa Bihl
Yael Nathalie Taly Journo
Pit Mohamed Achour
Marie Nagmeh Alaei
David Oleg Zhukov
Diplomat aus Ägypten Omar El-Saeidi
Diplomat aus Israel Roy Riesenfeld
Diplomat aus China Xueding Wang
Diplomatin aus Finnland Kati Rausch
Diplomatin aus Indien Reena Kumar
Diplomat aus Russland Mark Zak
Diplomat aus USA Tom Zahner
Diplomat aus Äthiopien Tesfay Yemane
Tamara Maria Ammann
Alison Anna-Marlene Wirtz
Carlos Antonio Monfort
Mompati, Botswana Alois Moyo
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Ezad und Luca

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 13. Nov 2017 14:00 Teil 1/2, (angekündigte Länge: 45:00)
Autor(en): Suzanne Zahnd
Produktion: SRF 2017, 94 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Julia Glaus
Komponist(en): Martin Bezzola
Ssassa
Tontechnik: Mirjam Emmenegger
Tontechnik: Christian Weber
Tontechnik: Roland Fatzer
Tontechnik: Franz Baumann
Übersetzung: Sonja Moresi
Kemal Sadulov
Inhaltsangabe: Seit kurzem gehen Ezad und Luca in dieselbe Klasse und sie sind auch schon die besten Freunde. Alles wäre prima. Aber warum nur will sich Ezad nie nach der Schule mit Luca verabreden?! Langsam wird Luca sauer. Er ahnt nichts vom Geheimnis seines Freundes: Ezad lebt illegal in der Schweiz...
Keinem Menschen darf Ezad davon erzählen und nach der Schule muss er sofort nach Hause, das schärfen ihm seine Mutter und sein älterer Bruder immer wieder ein. Doch als Luca ihm droht, die Freundschaft zu kündigen, kann Ezad nicht anders. Er willigt ein, an einem freien Nachmittag Lucas Nonna zu besuchen.
Diese erzählt den beiden Jungen von ihrer Kindheit: Ihre Eltern waren italienische Gastarbeiter und hatten sie heimlich in die Schweiz mitgebracht. Weil das verboten war, lebte sie jahrelang versteckt. Luca, der das zum ersten Mal hört, ist einfach nur baff. Ezad hingegen reagiert völlig verstört - und als kurz darauf seine Mutter und sein Bruder verschwinden, weiss er nicht mehr ein noch aus. Nun erzählt er Luca alles - und der erweist sich als wahrer Freund.
"Ezad und Luca" erzählt von den Nöten eines Sans-Papiers-Kindes, das in der Schweiz zwar zur Schule gehen kann, aber ansonsten unsichtbar bleiben muss. Suzanne Zahnd beschönigt in ihrem Hörspiel nichts, doch trotz der harten Realität sorgt sie auch für leichte und humorvolle Momente.
Mitwirkende:
Ezad Sibylle Mumenthaler
Luca Tabea Buser
Lucas Mutter Pascale Pfeuti
Lucas Vater Jonas Rüegg
Nonna Charlotte Heinimann
Vlaznim, Ezads Bruder Birkan Çam
Ezads Mutter Milena Petrović
Frau vom Mittagstisch Nicole Steiner
Schulabwart Raphael Clamer
Polizist 1 Philipp Langenegger
Polizist 2 Daniel Gosteli
Fremdenpolizist 1 Dominique Müller
Fremdenpolizist 2 Manuel Thalmann
Carola, Lucas Tante Julia Glaus
Lehrerin Sibylle Burkart
Julia Zoë Manser
Kerim Dan Wallmeroth
Nachrichtensprecher Franco Battel
Links: Externer Link Homepage von Martin Bezzola
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Hugo der Wolf. Eine Steampunk-Romanze.

Sendetermine: WDR 3 - Montag, 13. Nov 2017 19:04, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Ulrich Bassenge
Produktion: WDR 2014, 44 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Ulrich Bassenge
Komponist(en): Ulrich Bassenge
Regieassistenz: Pia Frede
Technische Realisation: Benno Müller vom Hofe
Geräusche: Dieter Hebben
Tontechnik: Daniel Dietmann
Tontechnik: Sebastian Nohl
Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf
Tonmeister: Benno Müller vom Hofe
Inhaltsangabe: "Mir träumte, ich hätte umgebracht, was ich am meisten liebe ..." Die ungute Geschichte vom Werwolf, dem die Hormone durchgehen, während die Mädchen traurig zugucken müssen.
Ist es nicht eigentlich irre romantisch, geil zu sein? Diese Geschichte sagt ja, Bassenge und seine Sparringspartner im Off-Kommentar sagen: eher nicht. Was für ein Jammer, dass die Evolution bis heute den Trieben nichts entgegen zu setzen hat. Und so zieht es die Mädchen ewig zum Bösen hin.
Erzählt in einer Sprache, die an die Schauerromane des 19. Jahrhunderts erinnert - und doch manchmal ins Hier und Jetzt springt, so wie die Geräusche.
Expertenkommentar: "Das erste begehbare Hörspiel" (Johannes Mayr, Redakteur SRF)
"Wenn es gegen den Autor geht, bin ich dabei" (Stefan Weigl, Autor - meint den Audiokommentar)
"... ganz fein gruselig und total neu für mich diese art der meinigen stimme nun auf diese alten tage auch so zu hören" (Lars Rudolph, Schauspieler)
"Ganz schön geile Stimmen und Sounds. Toller Mix, klingt super vielschichtig, tief, voll, fett und doch transparent." (Mark Ginzler, Regisseur)
"Großartig, auch die Gattungsbezeichnung „totales Kulissenhörspiel“ merke ich mir für die Zukunft! Man amüsiert sich (aber nicht nur), man hört eine wunderbar lockere (oder besser: entspannte) Produktion, die große Spannung entwickelt, einen scheinbar absurden Stoff, der seine Stacheln zeigt (und sei es auch nur beim zitierten Haß auf die "Zigeuner")." (Sabine Küchler, DLF)
Mitwirkende:
Graf Hugo von der Wolfsburg Lars Rudolph
Frl. Leontine von der Wolfsburg Friederike Kempter
Gottliebin, die alte Amme Doris Wolters
Schildknecht, Wildhüter des Grafen Wolfgang Pregler
Dr. Wrukolak Raphael Clamer
Knappwurst, Bibliothekar William Cohn
Zigeunerin Zeljka Preksavec
Inspektor David Rott
Bastard Ulrich Bassenge
Musiker .
Holzblasinstrumente Wolfgang Roth
Bratsche und E-Gitarre Tobias Weber
Kontrabass und E-Bass Georg Karger
Schlagwerk, Steampunksirene Yogo Pausch
Geräusche Dieter Hebben
Musikaufnahme Michael Gerlach
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Nazaré - nicht die Stadt, die Frau (Eine nicht ganz erfundene Biografie)

Sendetermine: BR 2 - Montag, 13. Nov 2017 20:03, (angekündigte Länge: 48:59)
Autor(en): Katharina Franck
Auch unter dem Titel: Eine nicht ganz erfundene Biografie (Untertitel)
Produktion: BR 2007, 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Katharina Franck
Komponist(en): Nuno Rebelo
Inhaltsangabe: "Ich werde einem Zug hinterher laufen / Der vor vielen Jahren abgefahren ist. / Ich werde eine der vielen leeren Flasche aufheben / Die die Geschichte aus dem Fenster geworfen hat. / Auf dem Etikett steht / Maria de Nazaré Lima Tavares. / Dienstmädchen." (Katharina Franck)
In 'Nazaré - nicht die Stadt, die Frau' verwebt Katharina Franck erlebte, recherchierte und erfundene Erinnerungen, die in anderen Leben, an anderen Orten und auch gleichzeitig zu passieren beginnen. Die Hörspiel-Biografie eines portugiesischen Dienstmädchens ist die erste künstlerische Zusammenarbeit von Katharina Franck mit dem Komponisten Nuno Rebelo.
Mitwirkende:
Stimme Katharina Franck
Links: Externer Link Homepage Katharina Franck
Externer Link Homepage Nuno Rebelo
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Deutschland in Kleinanzeigen

Sendetermine: WDR 5 - Montag, 13. Nov 2017 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Martina Schulte
Produktion: WDR/SWR/RBB/DLF 2013, 54 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Thomas Wolfertz
Inhaltsangabe: Sie erscheinen täglich, auf schwarzen Brettern, an Laternenpfählen, im Internet, in überregionalen Blättern oder Stadtmagazinen: Annoncen, in denen Tod und Geburt verkündet, Arbeit und Glück gesucht, Karriere, Liebe, Erleuchtung und Zugehörigkeit verheißen wird.
Die Autorin Martina Schulte hat im Kleinanzeigenteil verschiedenster Zeitungen den sozialen und emotionalen Zustand der Republik erforscht. Sie ist den Geschichten hinter den Annoncen nachgegangen. Von Uelzen bis München, von Frankfurt/Oder bis Krefeld hat sie mit allein erziehenden Müttern, Sinn suchenden Jugendlichen, einsamen Managern, Schönheitschirurgen, einer Engelheilerin, einem Callboy und einem Hospizclown gesprochen.
Mitwirkende:
Bibiana Beglau
Meike Droste
Fabian Hinrichs
Barbara Schmidt
Bernd Reheuser
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Paartherapeut Klaus Kranitz – Bei Trennung Geld zurück

Sendetermine: RB 2 - Montag, 13. Nov 2017 21:05 Teil 1/3 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Jan Georg Schütte
Wolfgang Seesko
Produktion: RB 2017, ca. 150 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Jan Georg Schütte
Wolfgang Seesko
Ton: Kay Poppe
Inhaltsangabe: Eine problematische Liebesbeziehung lässt sich genauso reparieren wie ein kaputtes Auto? Noch sind die Lagardes skeptisch gegenüber dem Paartherapeuten Klaus Kranitz, einem ehemaligen Immobilienmakler.
Stefan Müller-Lagarde (Hans Löw) sieht seine Lebensplanung gefährdet. Seine Frau Marie (Katja Danowski) möchte aber nicht mehr nur als Teil von Stefans Plan funktionieren, sondern lieber "mal gucken", was sie wirklich will.
Sie haben Probleme in ihrer Liebesbeziehung? Da sind sie einer von vielen! Sie wollen diesen Problemen ins Auge sehen? Dann kommen Sie zu mir. Klaus Kranitz. Ihr härtester Freund. Schnell, effizient und erfolgreich! Bei Trennung Geld zurück!
Mit diesem Versprechen lockt der Paartherapeut Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte) drei sehr unterschiedliche Paare in seine Praxis. Jedes Paar verpflichtet sich an drei Sitzungen teilzunehmen und zahlen dafür 1.500 Euro. Sollte sich das Paar nach der dritten Sitzung für eine Trennung entscheiden, bekommen sie das Geld zurück.
Mit seinen ungewöhnlichen und zuweilen schonungslosen Methoden drängt Paartherapeut Klaus Kranitz die Paare in stets neue Situationen: Nichts bleibt, wie es am Anfang war.
Links: Externer Link Homepage Jan Georg Schütte
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Liebe Mutter, es geht mir gut ...

Sendetermine: DLR - Montag, 13. Nov 2017 21:30, (angekündigte Länge: 60:00)
Autor(en): Margaret Millar
Produktion: SWR 2016, 51 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Irene Schuck
Bearbeitung: Irene Schuck
Technik: Claudia Peyke
Ton: Karl-Heinz Runde
Übersetzung: Elizabeth Gilbert
Inhaltsangabe: Helen Clarvoe, die ebenso reich ist wie labil, lebt allein in einer kalifornischen Stadt. Zuerst glaubt sie, das Opfer eines anonymen Irren zu sein, aber bald muss sie erkennen, dass die drohende Stimme am Telefon niemand anderem gehört als ihrer Kindheitsfreundin Evelyn Merrick - die all das verkörperte, was Helen hätte sein wollen. Die unsichere, einsame Helen ist ein armes Wesen, für das keiner Sympathien hegt. In der Überzeugung, Evelyn wolle sie vernichten, beauftragt sie ihren Finanzberater, Paul Blackshear, Evelyn zu finden. Blackshears Suche führt ihn immer weiter, und bald senkt sich das hässliche Netz des Terrors auch über andere: Evelyn Merrick, die die versteckten Ängste ihrer Feinde geschickt auszunutzen weiß, findet ihre Befriedigung darin, alle, die ihr im Weg sind, in Unglück und Schrecken zu stürzen. Angetrieben vom krankhaften Verlangen, ihre Opfer zu vernichten, macht sie ihre Telefonanrufe, in denen Hass und Rachsucht ungeahnte Dimensionen annehmen.
Mitwirkende:
Erzählerin Hedi Kriegeskotte
Helen Clarvoe Meike Droste
Douglas Clarvoe Matti Krause
Mrs.Clarvoe Corinna Kirchhoff
Evelyn Merrick Sandra Gerling
Mrs. Merrick Katja Gaudard
Paul Blackshear Ulrich Noethen
Boris Burgstaller
Andrea Hörnke-Trieß
Udo Rau
Uwe-Peter Spinner
Doris Wolters
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der Klang vom St. Johann

Sendetermine: MDR Kultur - Montag, 13. Nov 2017 22:00 (Ursendung)
Autor(en): Florian Hohnhorst
Paula Reissig
Produktion: EIG 2016, 33 Min. (Stereo) -
Regie: Florian Hohnhorst
Paula Reissig
Inhaltsangabe: Wie klingt die Stadt, in der wir leben? Was nehmen wir davon im Alltag wahr? Und was passiert, wenn wir uns einmal ganz auf unsere akustische Umgebung einlassen? - Dies sind Fragen, mit denen sich die Teilnehmer*innen einiger Hörspaziergänge durchs Basler St. Johann-Quartier im Frühjahr 2016 beschäftigt haben. "Der Klang von St. Johann" entstand aus den Expeditionen in die Klanglandschaften der Straßen, Parks und Hinterhöfe.
Preise / Auszeichnungen: Leipziger Hörspielsommer: "Lobende Erwähnung" 2017
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Vorerst niemals Chicago

Sendetermine: MDR Kultur - Montag, 13. Nov 2017 22:00 (Ursendung)
Autor(en): Stephan Roiss
Tortoma Tortoma
Produktion: EIG 2016, 41 Min. (Stereo) -
Inhaltsangabe: Die Geschichte einer Freundschaft. Er vereinbart mit sich und ihm, dass Chicago erst aufgesucht werden dürfe, wenn einer von beiden nicht mehr am Leben sei. Eindrücklich sprechen ungleichzeitige Möglichkeitsformen des Subjekts über- und miteinander - bis der Affe im Medikamentenschrank auftaucht, "der Neue" das Etablissement betritt.
Mitwirkende:
Silke Müller
Mario Stadler
Markus Theisen
Preise / Auszeichnungen: Leipziger Hörspielsommer: "Bestes Klangbild" 2017
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Gefahren eines Jahres

Sendetermine: MDR Kultur - Montag, 13. Nov 2017 22:00 (Ursendung)
Autor(en): Carsten Schneider
Produktion: EIG 2017, 40 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Inhaltsangabe: Autofahrer*innen aufgepasst: Was lauern nicht alles für Gefahren auf deutschen Autobahnen - Badewannen, Lamas, Regenschirme, Schlauchboote und vieles mehr. Der Deutschlandfunk sendet seine Verkehrsnachrichten etwa 30-mal am Tag mit durchschnittlich fünf Gefahrenmeldungen. Carsten Schneider sammelte ein Jahr lang 70.000 Gefahren und arbeitete sieben Jahre lang daran, daraus ein Hörspiel zu machen.
Preise / Auszeichnungen: Leipziger Hörspielsommer: "Beste Idee" 2017
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Schreckmümpfeli 0:

Risiken und Nebenwirkungen

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 13. Nov 2017 23:04 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 9:00)
Autor(en): Klaus Enser-Schlag
Produktion: SRF 2017, 9 Min. (Stereo) -
Regie: Buschi Luginbühl
Tontechnik: Franz Baumann
Inhaltsangabe: Lorena Bianchi träumt den Traum vieler Menschen: Ewige Jugend und Schönheit. Bisher haben ihr zwei Männer diesen Traum erfüllt: Ihr reicher Gatte und der plastische Chirurg Dr. Schönfeld. Doch Lorenas Mann ist es leid, die Eskapaden seiner verwöhnten Frau noch länger zu finanzieren und Dr. Schönfeld macht daraufhin ebenfalls einen Rückzieher. Doch Lorena will ihr jugendliches Aussehen mit allen Mitteln behalten. Kurzerhand erpresst sie Dr. Schönfeld mit pikanten Details aus dessem Privatleben. Doch Lorena hat nicht bedacht, dass es bei allen Operationen Risiken und Nebenwirkungen geben kann. Nur fallen die ganz anders als erwartet aus...
Mitwirkende:
Lorena Bianchi Julia Jentsch
Dr. Schönfeld Christian Heller
Anna Köhler Andrea Gloggner
Arztgehilfin Julia Glaus
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

12 Datensätze gefunden in 0.0049459934234619 Sekunden



gestern | heute | morgen | 27. Nov | 28. Nov | 29. Nov | 30. Nov | 1. Dez | 2. Dez |