HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

AKTUELLE INFORMATION

HörDat will besser werden
Es ist kein Geheimnis, dass es einen Reformstau bei HörDat gibt. In den kommenden Wochen und Monaten wird sich am Erscheinungsbild und an den Funktionen einiges ändern. In einem ersten Schritt wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Die bislang getrennten Sammlungen 'Hörspiel' und 'Feature' sind in einer Datenbank zusammengefasst. Zur einfachen Unterscheidung sind die Feature-Titel mit grün hinterlegt.
  • Bei den Hörstücken werden die erhaltenen Auszeichnungen angegeben
  • Als 'Gute Geister' werden, soweit bekannt, Tontechniker und andere bei der Produktion beteiligte Personen genannt.
Weiter Verbesserungen werden folgen.

gestern | heute | morgen | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb | 26. Feb | 27. Feb | 28. Feb |

12 Hörspiele im Zeitraum Montag, 12. Februar 2018

Kabinett Alter Ego

Sendetermine: DLR - Montag, 12. Feb 2018 00:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Mariola Brillowska
Günter Reznicek
Produktion: WDR 2015, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Mariola Brillowska
Komponist(en): Günter Reznicek
Inhaltsangabe: Wenn der Tag aussichtslos ist und man auf gar nichts Lust hat, sollte man einfach mal das alte Ego zu Hause lassen. Sich motivieren und ausgehen und schon geht's einem besser!
Besuchen Sie das "Kabinett Alter Ego" - die Dating Party für besondere Menschen und Wünsche. Treten Sie aus sich heraus und begegnen Sie anderen Alter Egos, um gegen Monotonie, Mittelmaß, Persönlichkeits-Standardisierung und Anständigkeit anzukämpfen!
Unter der lasziven Leitung von Mariola Lola Brillowska und Günter Gustav Reznicek begegnen sich die handverlesenen Teilnehmer im Deckmantel eines Alter Egos aus der Vergangenheit, das die anderen erraten müssen. "Wer bin ich?" wird zu einem Psycho-Maskenspiel, das doppelten Genuss verspricht. Unbekannterweise trifft Picasso auf Beate Uhse oder Klaus Kinski auf Ulrike Meinhof. Identitäten, Geschlechter, Positionen werden verhandelt und gehandelt. Als jemand vorschlägt, die Alter Egos als Geister heraufzubeschwören, dreht sich der Spieß um. Ergreifen die Toten Besitz von ihren Gast-Egos?
Und wer klopft plötzlich an der Tür - die Nachbarn, die Feuerwehr oder Besucher aus der Vergangenheit, die eifersüchtig ihre Verflossenen verteidigen wollen?
Mitwirkende:
Mariola Lola Brillowska/Gertrude Stein Mariola Brillowska
Günter Gustav Reznicek/Klaus Kinski/Roman Polanski Günter Reznicek
Forummitglied Iris Minich
Felix/Nikola Tesla Felix Kubin
Ulrike Meinhoff Susanne Kaschdailis
Forummitglied Marco Di Sturini
Karin Ingeborg/Pablo Picasso Karin Bechstein-Martins Garcia
Coco Chanel Moira Lenz
Ludger Dünnebacke/Zorro Ludger Dünnebacke
Greta/Beate Uhse Greta Brix
Sharon Tate Gloria Brillowska
Gott Suse Wächter
Stadtteilpolizist Palminger Jacque Palminger
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Verhörspiel

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 12. Feb 2018 14:00, (angekündigte Länge: 49:00)
Autor(en): Stephan Pörtner
Produktion: SRF 2018, 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Reto Ott
Tontechnik: Tom Willen
Dramaturgie: Reto Ott
Inhaltsangabe: Der neueste SRF-Radiokrimi des Zürcher Schriftstellers Stephan Pörtner ist ein schlichtes Mundart-Stück ohne grosse Aktion. Stattdessen richtet Pörtner seinen Fokus auf einen Kernbereich der Polizeiarbeit: das Verhör. So wird man Ohrenzeuge, wie ein Fall im Spiel von Frage und Antwort gelöst wird.
Heinrich "Henry" Kummer ist ein Urgestein der Zürcher Kriminalpolizei. Der erfolgreiche Ermittler arbeitet intuitiv, aber auch oft eigenmächtig. Deshalb war er zuletzt vom Dienst suspendiert. Ganz anders seine jüngere Bürokollegin Belinda Hofstetter, die noch am Anfang ihrer Karriere steht. Sie ist ehrgeizig und effizient. Sie schwört auf Struktur, Regeln und methodisches Vorgehen, wie sie es sich in Fortbildungen angeeignet hat. Trotzdem hat sie Kummer viel zu verdanken.
Während eines Verhörs geraten der Polizist und die Polizistin, die einmal ein Team waren, fundamental aneinander. Aufgeklärt werden soll ein nächtlicher Vorfall an der Zürcher Langstrasse: Ein Mann ist unter unklaren Umständen ums Leben gekommen. Es handelt sich um Totschlag, so viel steht fest. Kummer hat in den einschlägigen Lokalen recherchiert. Dabei stösst er auf einen Familienvater aus Altstetten, der zur fraglichen Zeit vor Ort gewesen sein soll. Aber hat Damian Studer wirklich etwas mit der Tat zu tun? Das soll im Verhör herausgefunden werden. Es entwickelt sich – quasi in Echtzeit – ein polizeilicher Vorgang, bei dem jeder der drei Akteure sein eigenes Spiel spielt.
Mitwirkende:
Belinda Hofstetter Jeanne Devos
Heinrich Kummer Martin Hug
Damian Studer Nicola Mastroberardino
Polizist am Empfang Peter Fischli
Kellenberger Max Helfer
Links: Externer Link Homepage von Stephan Pörtner
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Beatles

Sendetermine: WDR 3 - Montag, 12. Feb 2018 19:04 Teil 1/3, (angekündigte Länge: 29:00)
Autor(en): Thomas Fuchs
Auch unter dem Titel: Wenn meine Freunde mir ein wenig helfen (1. Teil)
Von Liverpool nach Hamburg (2. Teil)
Auf der Reeperbahn (3. Teil)
Produktion: DDR 1990, 78 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Bert Bredemeyer
Regieassistenz: Kerstin Faude
Schnitt: Alexander Brennecke
Schnitt: Nils Rüster
Ton: Günter Werk
Dramaturgie: Gisela Pankratz
Inhaltsangabe: Vor 50 Jahren brachen die Beatles zu ihrem berüchtigten Indien-Besuch auf. Während sie nach innerem Frieden suchten, entstand das so genannte "White Album". Aber wie ist eigentlich die Band zusammen gekommen?
Ein gewisser John Lennon hat ein eindrückliches Kino-Erlebnis: Er sieht den Film "Saat der Gewalt" (1955), der eine ganze Generation aufwühlte. Am wichtigsten daran ist ihm aber das Lied, das im Vor- und Abspann des Films läuft: "Rock around the clock". Bill Haley's energiegeladener Super-Rocksong bleibt John im Kopf und lässt ihn ahnen, dass da ein neuer Rhythmus auf dem Weg ist. Dieser Rhythmus könnte für Jahre die stärkste Ausdruckskraft einer ganzen Altersgruppe und ihres Lebensgefühls sein. John Lennon lässt sich eine Gitarre schenken und probt - den Rock.
Mitwirkende:
John Lennon Matthias Meissner
Cynthia Arianne Borbach
Paul McCartney Romeo Riemer
Stu Holger Hübner
Ringo Dirk Schülke
Astrid Gabriele Zion
Pete Dan Wittke
Ivan Christian Lautenschläger
George Florian Lukas
Tante Mimi Heide Kipp
Fred Lennon Dieter Montag
Julia Lennon Heidrun Perdelwitz
Burnett Hartmut Schreier
Pobjoy Ulrich Voß
Koschmider Ernst Meincke
Matrose Peter Ebert
Elvis Bert Lehwald
Fernsehansager Jens Riewa
Links: Externer Link Homepage von Thomas Fuchs
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Dat Dings von baben

Sendetermine: NDR 1 Niedersachsen - Montag, 12. Feb 2018 19:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Gerhard Bohde
Produktion: RB/NDR 1973, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Komödie
Mundarthörspiel (niederdeutsch)
Regie: Bernd Wiegmann
Inhaltsangabe: Die Fischer Sophus und Sönke Grimm (von ihrer Umgebung auch gelegentlich "Die Brüder Grimm" genannt) waren in den 70er-Jahren äußerst beliebt bei den Hörern der niederdeutschen Hörspiele. Autor Gerhard Bohde ließ sie in sechs seiner heiteren Hörspiele auftauchen. In diesem Stück passiert den beiden Filous etwas dermaßen Unglaubliches, dass sie sich erst gar nicht trauen, darüber zu sprechen. Und dabei sind sie ausnahmsweise auch noch völlig unschuldig!
Mitwirkende:
Sophus Jochen Schenck
Sönke Hans-Jürgen Ott
Fanny Margarethe Dahle
Anni Elsbeth Kwintmeyer
Strandvogt Ivo Braak
Zollbeamter Hans-Rolf Radula
Hebamme Ruth Bunkenburg
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Das Ende der Paraden

Sendetermine: BR 2 - Montag, 12. Feb 2018 20:05 Teil 4/7, (angekündigte Länge: 51:11)
Autor(en): Ford Madox Ford
Produktion: BR 2018, ca. 420 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Klaus Buhlert
Bearbeitung: Klaus Buhlert
Komponist(en): Klaus Buhlert
Ton und Technik: Markus Huber
Ton und Technik: Fabian Zweck
Ton und Technik: Andreas Meinetsberger
Regieassistenz: Katrin Herm
Regieassistenz: Stefanie Ramb
Inhaltsangabe: Christopher Tietjens ist ein Held vom alten Schlag, der wohl letzte verbliebene Gentleman im England des beginnenden 20. Jahrhunderts. Die immer korrupter und unmoralischer werdende Gesellschaft - allen voran seine untreue Ehefrau Sylvia - machen es ihm zunehmend schwer, seine noblen Ideale von Selbstlosigkeit und Zurückhaltung zu bewahren. So zieht Tietjens in den Ersten Weltkrieg und muss an zwei Fronten gleichzeitig kämpfen: als Soldat gegen die Deutschen, als Ehrenmann gegen die Intrigen seiner Frau.
Ford Madox Ford zeichnet mit seiner Tetralogie "Das Ende der Paraden" das Porträt einer Gesellschaft im Umbruch, vom Viktorianismus hin zur Moderne: Frauen kämpfen um das Recht zu wählen, die Elite verliert sich in Diskussionen um Rang und Namen, die Wirtschaft ist in Schieflage geraten, Ehe und Familie haben durch den allgemeinen Trend zur Untreue an Wert verloren - kurzum: es herrscht Orientierungslosigkeit in allen sozialen Schichten. Diese Orientierungslosigkeit bildet Ford Madox Ford durch seine Erzählweise ab, er vermischt Perspektiven, innere Monologe, Bilder und Erinnerungen, die umherfliegen wie Granatensplitter.
Im ersten Band, "Manche tun es nicht", ist der Rosenkrieg mit seiner Frau Sylvia, die zwischenzeitlich mit einem anderen durchgebrannt war, in vollem Gange. Da bricht der Erste Weltkrieg aus und Christopher Tietjens meldet sich freiwillig, er flüchtet gleichsam an die Front und lässt die junge Valentine Wannop, in die er sich verliebt hat, zurück, ohne sich mit ihr eingelassen zu haben. Denn Tietjens gehört zu denen, die moralisch integer bleiben wollen, die "es eben nicht tun".
"Keine Paraden mehr", der zweite Band, zeigt den Helden dann in Frankreich an der Front, inmitten von Waffenlärm, Schlamm und Blut, während seine Ehefrau sich vor der Presse inszeniert. Erst als ihr klar wird, dass Tietjens sich neu verliebt hat, versucht sie, ihn zu verführen und zurückzugewinnen. Endgültig und unwiederbringlich zerfällt die alte Ordnung, privat wie gesellschaftlich, mit dem Ende des Krieges, dem Tag des Waffenstillstands, mit dem der dritte Band, "Der Mann, der aufrecht blieb", beginnt. Valentine und Christopher finden sich wieder und müssen nun nach vier Jahren Ausnahmezustand ihre Realität neu zusammensetzen und gestalten.
Als Epilog rekapituliert der vierte Band, "Zapfenstreich", schließlich aus der Sicht vieler verschiedener Figuren in Christopher Tietjens Umfeld, was sich in den vergangenen Jahren ereignet hat. Tietjens lebt zusammen mit Valentine, die ein Kind von ihm erwartet, seinem sterbenden Bruder Mark und dessen französischer Geliebter auf dem Familienanwesen. Der Bruder hat am Tag des Waffenstillstandes beschlossen, nie mehr zu sprechen. Diese Sprachlosigkeit angesichts der inneren und äußeren Umwälzungen des Systems ist symptomatisch für den gesamten Text und für die Zeit, in der er spielt.
Das nicht Gesagte oder nicht Sagbare ist auch die Herausforderung für die siebenteilige Hörspielproduktion, die Klaus Buhlert aus Ford Madox Fords vier Romanbänden inszeniert hat. Die Bruchstücke, Wortfetzen, Eindrücke und Vorstellungen verdichten sich immer wieder zu dynamischen Musiktableaus, die das Kriegsgetöse lautmalerisch hörbar machen, die Leitmotive hervorheben und so ihr eigenes akustisches Bild von Ford Madox Fords Welt zeichnen.
Mitwirkende:
Erzähler Jens Harzer
Christopher Tietjens Felix Goeser
Sylvia Tietjens Bibiana Beglau
Macmaster Stefan Merki
Mrs. Satterthwaite Wiebke Puls
Pater Consett Stefan Wilkening
General Campion Manfred Zapatka
Anna Drexler
Jeanette Spassova
Wowo Habdank
Oliver Nägele
u.a.
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Kosovo Highway - Wie eine EU-Mission Korruption ignorierte

Sendetermine: WDR 5 - Montag, 12. Feb 2018 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Zoran Solomun
Produktion: WDR 2018, 53 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Uta Reitz
Technische Realisation: Matthias Fischenich
Technische Realisation: Jeanette Wirtz-Fabian
Regieassistenz: Leo Zander
Inhaltsangabe: Seit 2008 ist die EU Rechtsstaatlichkeitsmission, EULEX, im Kosovo tätig. Ihr Auftrag: Vorbereitung des Kosovo auf die EU-Mitgliedschaft durch Bekämpfung von Terrorismus, organisierter Kriminalität und Korruption. Ein dubioser Autobahnbau zeigt: Die Mission ist fehlgeschlagen. Das Kosovo ist neben Moldova das ärmste Land Europas. Im November 2013 eröffnete der Premierminister und ehemalige UCK Kämpfer Hashim Thaci eine neue, 77 km lange Autobahn von der Hauptstadt Pristina zur albanischen Grenze. Zeitersparnis: 20 Minuten, Kosten: 966 Millionen Euro, weit über die Hälfte des Staatshaushalts des Kosovo für das Jahr 2012. Obwohl die Kosovarische Opposition und einige EU Institutionen gegen den Autobahnbau stimmten, setzte sich die Regierung durch. Gestützt wurde sie von den USA in Person des damaligen Botschafters Christopher Dell. Den Auftrag für den Bau erhielt das amerikanisch-türkische Konsortium Bechtel-Enka. Entlang der Autobahn reihen sich außergewöhnlich viele, kaum genutzte Hotels und Tankstellen. Der Verdacht von Geldwäsche und Korruption drängt sich auf, konnte aber nicht bewiesen werden. Zweifel sind angebracht, denn auch der Europäische Gerichtshof attestierte dem Kosovo bereits 2012: “Das Ausmaß von organisierter Kriminalität und Korruption im Kosovo bleibt hoch.“ Ist die Rechtsstaatlichkeitsmission im Kosovo gescheitert?
Mitwirkende:
Peter Davor
Andreas Grothgar
Mohamed Achour
Bruno Winzen
Justine Hauer
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Schwenkfutter

Sendetermine: DLR - Montag, 12. Feb 2018 21:30, (angekündigte Länge: 60:00)
Autor(en): Oliver Bukowski
Produktion: DLR 2016, 59 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Alexander Schuhmacher
Ton: Alexander Brennecke
Tontechnik: Susanne Beyer
Tontechnik: Pilipp Adelmann
Inhaltsangabe: Tod eines Zynikers. Das inszenierte Ende des Filmregisseurs Fengler.
Filmemacher Tim Fengler will über "Snaps", den degradierten Kommissar Morten van de Jørgensen, ein Porträt drehen: "Der Star in der Pampa". Kirsten Kleeberg, Leiterin der Polizeidirektion Frankfurt/Oder, möchte das nicht zulassen. Fenglers ambitionierte Mitarbeiterin hat im Dorf bereits Atmosphären für den Film gedreht, sogenanntes Schwenkfutter. Dann ist der Regisseur tot, sein Gesicht zertrümmert, sein Studio ausgeraubt und angezündet. Aus Berlin reist der Anwalt Dr. Benninghaus an.
Mitwirkende:
Michael Rotschopf
Nadja Engel
Barbara Philipp
Marie Gruber
Jördis Triebel
Mandy Rudski
Axel Wandtke
Arnd Klawitter
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

ARD Radio Tatort 100:

Hundert von hundert

Sendetermine: MDR Kultur - Montag, 12. Feb 2018 22:00, (angekündigte Länge: 60:00)
Autor(en): Thilo Reffert
Produktion: MDR 2016, 54 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Götz Fritsch
Ton: André Lüer
Inhaltsangabe: Seit Annika de Beer von einer Tagung zurückgekommen ist, lässt sie ihre Dienstpflichten schleifen und bezweifelt lautstark den Sinn der Polizeiarbeit. Da wird der selbständige Media Consultant Niels Weber aus Thale tot aufgefunden. Wegen sichergestellter Drogen in nicht geringer Menge landet der Fall im LKA. Doch die Oberkommissarin liest nicht einmal die Akte, sie hockt vorm PC und hört Kriminalhörspiele. Ihre erst vor kurzem eingestellte Assistentin begreift die unleidliche Burnout-Stimmung der Vorgesetzten zunehmend als Chance. Blümchen dagegen ist lange genug Sekretärin im LKA, um sich die disziplinarischen Konsequenzen vorstellen zu können.
Mitwirkende:
Jost Fischer Hilmar Eichhorn
Annika de Beer Nele Rosetz
Blümchen Marie Gruber
Caroline Griem Anne Müller
Ernst Braubach Michael Kind
Arne Listewnik Hendrik Duryn
Pepe Schmidt Holger Stockhaus
Axel Matthias Brenner
Christoph Mende Axel Wandtke
Kind Jördis Folkner
Links: Externer Link Homepage von Thilo Reffert
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

FOXp2 - Das Tier spricht

Sendetermine: MDR Kultur - Montag, 12. Feb 2018 22:00 (entfällt) , (angekündigte Länge: 90:00)
Autor(en): Frank Naumann
Produktion: MDR 2011, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Komödie
Regie: Sven Stricker
Inhaltsangabe: Die Geschäfte laufen nicht so gut in der kleinen Werbeagentur Brainwash. Da kommt der Auftrag einer mittelständischen Bank gerade recht, die nach der Krise ihr Image aufpolieren möchte. Ihre einzige Vorgabe lautet "irgendwas mit Tieren". Aber Tiere als Werbeträger, ist das nicht ein alter Hut? Wie gut, dass die Agentur den Gentechniker Alex kennt! Kann der vielleicht der verstaubten Tierreklame einen zeitgemäßen Touch verleihen? Was der Jungforscher jedoch aus seinem "gen"-ialen Hut zaubert, überrascht nicht nur Bank und Agentur. Für seine Katzen, Kühe und Nachtigallen interessieren sich bald Medien und Öffentlichkeit. Die kleine Agentur steht kurz davor, den gesamten Werbemarkt umzukrempeln ...
Mitwirkende:
Otso Andreas Fröhlich
Philipp Jona Mues
Neila Friederike Kempter
Alex Markus Meyer
Steven Jens Harzer
Lukas Karl Kargut
Reporterin Daniela Kahls
Tierpfleger Carl Heinz Choynski
Bauer Axel Thielmann
Erster Polizist Henning Peker
Zweiter Polizist Andreas Keller
Moderatorin Danne Hoffmann
Bischof Walter Niklaus
Tierschützerin Nicoline Schubert
Tierstimmen Stefan Kaminski
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Freaks

Sendetermine: WDR Eins Live - Montag, 12. Feb 2018 23:03 (entfällt) , (angekündigte Länge: 54:00)
Autor(en): Joey Goebel
Produktion: WDR 2013, 54 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Robert Steudtner
Bearbeitung: Philip Specht
Robert Steudtner
Inhaltsangabe: "Schlimmer rocken als die große Erdnussbutterkrise" - das ist das Motto der Rockband "The Freaks". Fünf Underdogs, die sich mitten in einer verschlafenen Kleinstadt in Kentucky zusammentun, um kompromisslos Musik zu machen.
Die 80-jährige Punkerin Opal an der Gitarre, die kleptomane Rotzgöre Ember am Bass, die engelsgleiche Rollstuhlfahrerin Aurora an den Drums, der Ex-Soldat Ray am Keyboard und der exzentrische schwarze Misanthrop Luster am Mikro. Als Embers überforderte Eltern in einen Langzeiturlaub flüchten und ihr Kind Oma Opal überlassen, quartieren sich die Musiker in der Residenz der Eltern ein und proben, was das Zeug hält. Die Freak-WG ist geboren, der erste Gig im Pandemonium, dem hipsten Club der Kleinstadt, steht bevor. Aber sind Kentucky, Amerika und die Welt schon bereit für diese Band?
Mitwirkende:
Luster Johnson Florian Lukas
Opal Oglesby Ingrid van Bergen
Ember Blackwell Leona Mähler
Aurora Buchanan Laura Maire
Ray Fuquay Tayfun Bademsoy
Joe der Chef Oliver Krietsch-Matzura
Jerome Michael-Che Koch
Milkah Fuquay Inaam Wali
Aymon Fuquay Dante Selke
David Silver Louis Friedemann Thiele
Reverend Buchanan Matthias Haase
Officer Barnes Udo Schenk
Clubbesitzer Juan Carlos Lobo
Kellner Todd Martin Bross
Kristen Blackwell Demet Fey
Ms. Watson Frauke Poolman
Moderator Robert Steudtner
Gast Red Lobster Daniel Käser
Links: Externer Link Homepage Joey Goebel
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Schreckmümpfeli 0:

Seerose

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 12. Feb 2018 23:04
Autor(en): Sabine Trinkaus
Produktion: SRF 2018, 8 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Päivi Stalder
Tontechnik: Basil Kneubühler
Regieassistenz: Noëmi Gradwohl
Inhaltsangabe: Eine Rose ist eine Rose ist eine Seerose mit Dornen.
Mitwirkende:
Matthias Christian Krepeszki
Herbert David Bröckelmann
Rosmarie Julie Bräuning
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der wunderbare Massenselbstmord

Sendetermine: WDR Eins Live - Montag, 12. Feb 2018 23:04 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Arto Paasilinna
Produktion: WDR 2007, 62 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Claudia Kattanek
Bearbeitung: Claudia Kattanek
Komponist(en): Matti Kontio
Übersetzung: Regine Pirschel
Inhaltsangabe: Einst ist Onni Rellonen Geschäftsmann gewesen, Direktor sogar, aber nach seinem vierten Konkurs mag er nicht mehr. Eine abgelegene Scheune scheint ihm der geeignete Ort, sein Leben zu beenden. Dort aber trifft schon Hermanni Kemppainen Selbstmordvorbereitungen. Der ehemalige Oberst und Brigadekommandeur in Ostfinnland fühlt sich nutzlos. Nun aber, da sich die beiden gefunden haben, bekommt das Leben eine neue - vorläufige - Perspektive: So wie ihnen, denken die beiden Männer, geht es gewiss vielen. Sie gründen einen Verein. Das Ziel: der kollektive Selbstmord im hohen Norden. Aber der Weg dahin ist lang, und vielleicht ist der sonnige Süden ja viel schöner für ein solches Vorhaben ... ein heiteres finnisches Road-Movie-Musical.
Mitwirkende:
Erzähler Ueli Jäggi
Onni Rellonen Dieter Montag
Oberst Hermanni Kemppainen Felix von Manteuffel
Helena Puusaari Isis Krüger
Rauno Korpela Bernd Kuschmann
Urho Jääskeläinen Waldemar Kobus
Trauerverderber Seppo Sorjoonen Jochen Langner
Jarl Hautala Ernst August Schepmann
Taisto Rääseiköinen Jörn Knebel
Uula Lismanki Horst Mendroch
Sakari Piipo Michael Habeck
Aulikki Granstedt Traute Hoess
Tarja Halttunen Effi Rabsilber
Gast Rainer Homann
Reiseführerin Isabella Archan
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

12 Datensätze gefunden in 0.0061049461364746 Sekunden



gestern | heute | morgen | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb | 26. Feb | 27. Feb | 28. Feb |