HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Neues Programmschema beim HR

Das Sonntagshörspiel wird jetzt am Abend um 22 Uhr gesendet. Das Kinderhörspiel ist von Samstagmittag auf Sonntagmorgen 8.04 Uhr gewandert.

Dann gibt's alle 14 Tage den Krimi-Mittwoch, wie gehabt 21 Uhr. Beim Hörspiel aus der Artist's Corner bleibt es beim alten Sendeplatz, Samstag, 23 Uhr.

gestern | heute | morgen | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb | 26. Feb | 27. Feb | 28. Feb |

Buntschatten und Fledermäuse

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 12. Feb 2024 14:00, (angekündigte Länge: 50:00)
Autor(en): Axel Brauns
Auch unter dem Titel: Mein Leben in einer anderen Welt (Untertitel)
Produktion: WDR 2011, 55 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Uta Reitz
Bearbeitung: Uta Reitz
Komponist(en): Henning Schmitz
Technische Realisation: Henning Schmitz
Regieassistenz: Pia Frede
Dramaturgie: Götz Schmedes
Inhaltsangabe: Als Axel zwei Jahre alt war, zog sich die Welt vor ihm zurück. Die Menschen um ihn herum hatten plötzlich verschleierte Gesichter. Er hörte ihre Worte, verstand aber den Sinn nicht - und schon gar nicht die emotionalen Zwischentöne. Er teilte die Menschen ein in Buntschatten und Fledermäuse, je nachdem, ob sie ihn beruhigten oder bekümmerten. So schuf er sich seine eigene Welt mit eigenen Freuden in einer eigenen Sprache. Poetisch, mit klangvollen Wortschöpfungen und einem passenden Sound-Design erzählt das Hörspiel vom Leben eines Autisten in einer Welt ohne Autismus.
Mitwirkende:
Axel (Erzähler) Gustav Peter Wöhler
Axel als Kind Samuel Gerst
Axel als Jugendlicher Lukas Schreiber
Mutter Sigrid Burkholder
Vater Thomas Anzenhofer
Heimer als Kind Dante Selke
Heimer als Jugendlicher Malte Selke
Oma Dagmar von Kurmin
Opa Walter Gontermann
Carolin Anna Kuretzky
Sprecherin Edda Fischer
Frau Franke Anja Niederfahrenhorst
Herr Bode Bernd Blömer
Ärztin/Krankenschwester/Arzthelferin Anuk Ens
Arzt/Herr Gerstdorf Tom Zahner
Frank Danilo Gajic
Jogi Carl Benjamin Riemann
Peter als Jugendlicher Adrian Rüter
Peter als Kind Emma Sawatzky
Links: Externer Link Homepage von Axel Brauns
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

BLUT

Sendetermine: BR 2 - Montag, 12. Feb 2024 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Dana von Suffrin
Produktion: BR 2022, 50 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Pauline Seiberlich
Christiane Huber
Komponist(en): Cornelius Borgolte
Ton und Technik: Michael Krogmann
Ton und Technik: Regina Staerke
Regieassistenz: Jakob Roth
Dramaturgie: Katja Huber
Inhaltsangabe: Ein Mord führt 1900 in der westpreußischen Kleinstadt Konitz zur größten antisemitischen Ausschreitung des Kaiserreichs. Der 18-jährige Gymnasiast Ernst Winter verschwindet spurlos, nach und nach tauchen einzelne Körperteile von ihm auf. Schon bald wird vermutet, dass nur ein gelernter Schlachter einen toten Körper so professionell zerlegen kann. Sofort werden die Lewys von der ganzen Stadt verdächtigt, die Familie lebt vom Viehhandel und Verkauf koscheren Fleischs. Die Behörden sind mit den Ermittlungen überfordert, ein angereister Kommissar kann nicht glauben, dass ein ganzer Ort an Verschwörungstheorien und antisemitische Schauermärchen glaubt. "Ich bin ganz zufällig auf den Wikipedia-Artikel zu Konitz gestoßen und wollte sofort mehr über den Fall wissen. Ich fand es faszinierend, dass überwunden geglaubter Antijudaismus sofort wieder aufgerufen werden konnte, sobald ein − übrigens bis heute − ungeklärtes Verbrechen geschieht. Ich habe große Parallelen zu unserer Zeit gesehen, auch wenn ich sie im Stück nicht offensichtlich thematisieren wollte. Es gibt zwei geschichtswissenschaftliche Monographien zur Konitzer Antisemitismusaffäre, in der Staatsbibliothek habe ich noch Gerichtsprotokolle gefunden. Ich wusste sofort, dass ich aus dem Stoff ein Hörspiel machen wollte. Diese stenographischen Protokolle sind ein richtiger Schatz: Ich habe die Konitzer Stadtgesellschaft gleich vor Augen gehabt und musste mich nicht auf Klischees verlassen." (Dana von Suffrin)
Mitwirkende:
Martin Feifel
Julia Gräfner
Michele Carciuffo
Nina Steils
Marie Jensen
Vincent Redetzki
Johannes Nussbaum
Thomas M. Meinhardt
Jelena Kuljic
Johanna Eiworth
Bekim Latifi
Links: Externer Link Homepage von Cornelius Borgolte
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der Student von Glasgow

Sendetermine: RB 2 - Montag, 12. Feb 2024 21:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Hellmut Kleffel
Alexander Rees
Produktion: RB 1963, 45 Min. (Mono) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Günter Siebert
Inhaltsangabe: Die alte Emily Taylor ist ermordet worden – mit einem Hammer erschlagen. Nach einem gewöhnlichen Raubüberfall sieht es aber nicht aus. Wer ist um Mitternacht herum in das Haus eingestiegen? Oder war es einer der Angestellten? Als bei einem Studenten ein paar Dinge aus dem Besitz des Opfers finden, ist dieser der Hauptverdächtige. Aber würde ein Student aus reichem Haus für ein britisches Pfund einen Mord begehen?
Mitwirkende:
Inspektor Mortimer Hermann Lenschau
Assistent Joe Duncan Michael Gaffron
Fanny Dorset Gudrun Daube
Janet Brooke Katharina Matz
Charles Holborn Herbert Steinmetz
Thomas Graham Eberhard von Gagern
Anthony Leet Günter Stoll
Mrs. Warner Trudik Daniel
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Dramolette

Sendetermine: MDR Kultur - Montag, 12. Feb 2024 22:00, (angekündigte Länge: 90:00)
Autor(en): Antonio Fian
Auch unter dem Titel: Satiren auf die österreichische Wirklichkeit (Untertitel)
Produktion: ORF 2022, 48 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
Regie: Harald Krewer
Tongestaltung: Martin Leitner
Tongestaltung: Manuel Radinger
Regieassistenz: Julia Herzog
Inhaltsangabe: Antonio Fian, 1956 in Klagenfurt geboren und seit mehr als vier Jahrzehnten in Wien wohnhaft, ist vor allem für seine Dramolette bekannt - satirische Minidramen oder Kürzest-theaterstücke, die das österreichische Kultur- und Geistesleben kommentieren und des Öfteren Bezug auf aktuelle Ereignisse nehmen. Alle vierzehn Tage erscheint in der Tageszeitung 'Der Standard' ein als Dialogstück, Versepos oder in Gedichtform verfasstes Dramolett. Fians gesammelte 'Dramolette' sind im Verlag Droschl erschienen.
Im ständigen Spannungsverhältnis zwischen Literatur und Wirklichkeit werden konkrete Ereignisse zu Versatzstücken von Antonio Fians literarisch-satirischen Absichten. Stoff bieten Gespräche aus Wiener Cafés oder Waldviertler Gasthäusern genauso wie aktuelle Geschehnisse aus Politik und Kultur. So vielfältig wie die Schauplätze sind auch Antonio Fians Figuren. Bekannte Persönlichkeiten wie André Heller, Michael Köhlmeier oder Hermann Nitsch treten auf, aber vor allem ganz 'gewöhnliche' Menschen, deren Leben, Lieben und Leiden der Autor mit Humor und fallweise großer Tragik beleuchtet.
Mitwirkende:
Cornelius Obonya
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der süße Wahn

Sendetermine: DLR - Montag, 12. Feb 2024 22:03 Teil 2/2, (angekündigte Länge: 57:00)
Autor(en): Patricia Highsmith
Produktion: NDR/SRF 2023, 108 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Cordula Dickmeiß
Bearbeitung: Cordula Dickmeiß
Komponist(en): Pierre Oser
Regieassistenz: Sarah Veith
Dramaturgie: Michael Becker
Technische Realisation: Corinna Gathmann
Technische Realisation: Sebastian Ohm
Übersetzung: Christa Seibicke
Inhaltsangabe: 1960 veröffentlichte Patricia Highsmith ihren sechsten Roman mit dem Titel "Der süße Wahn". Sie erzählt darin die komplexe und zudem biographisch-inspirierte Geschichte von dem in seinem Beruf erfolgreichen Chemiker David Kelsey. Annabelle ist die Frau, die er liebt und heiraten will, doch sie entscheidet sich für jemand anderes. Und dies kann David nicht glauben. Nein, er ist sicher, dass es nicht anders sein kann, als dass Annabelle eines Tages zu ihm kommen wird. So sicher, dass der wahnhaft Liebende zu allem bereit ist.
Mitwirkende:
Erzähler Ulrich Noethen
David Nico Holonics
Effie Leonie Rainer
Wes Albrecht Schuch
Annabelle Linn Reusse
Gerald/Hotelgast Tilo Werner
Sgt. Miller/Nachbar/Polizist Stephan Schad
Sgt. Terry Konstantin Graudus
Grant Barber/Oberkellner Matti Krause
Kellner Benjamin Utzerath
Links: Externer Link Homepage Pierre Oser
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

GRЁUL (Staffel 2)

Sendetermine: WDR Eins Live - Montag, 12. Feb 2024 23:03 Teil 3/4 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Stuart Kummer
Edgar Linscheid
Produktion: WDR 2023, 217 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Stuart Kummer
Komponist(en): Lars Gelhausen
Stuart Kummer
Technische Realisation: Steffen Jahn
Besetzung: Stefan Kordes
Technische Realisation: Benno Müller vom Hofe
Regieassistenz: Peter Simon
Regieassistenz: Luca Toboll
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhaltsangabe: Im mittelalterlichen Zirnertal führen die Bewohner des Dorfes Quill ein einfaches, aber friedliches Leben. Doch als die 16-jährige Tochter des Schmieds spurlos verschwindet, verbreiten sich Angst und Schrecken. Was ist mit Ortrud passiert?
Nur Abt Aegidius aus dem nahe gelegenen Kloster Maria-Zirn ahnt, was passiert ist. Als schließlich die bestialisch zugerichtete Leiche der Vermissten gefunden wird, macht schnell die Theorie vom legendären Monster GRËUL als Mörder des Mädchens die Runde. Bislang schien dessen Existenz nichts als ein jahrhundertealtes Schauermärchen zu sein, doch nun ist das grausamste aller Wesen offensichtlich zum Leben erwacht. Und nur das Geheimnis von Abt Aegidius ist genauso finster wie das unfassbar böse GRËUL. Eine Geschichte über Macht, Intrigen, Glauben, dunkle Geheimnisse und die Erkenntnis, dass wir nicht allein sind auf diesem Planeten.
Mitwirkende:
Julia Koschitz
Friedrich Mücke
Anton von Lucke
Robert Dölle
Rainer Bock
Lena Klenke
Emma Bading
Bjarne Mädel
u.a.
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Schreckmümpfeli 0:

Wolf unter Wölfen

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 12. Feb 2024 23:04, (angekündigte Länge: 12:00)
Autor(en): Jürg Weibel
Produktion: DRS 1987, 12 Min. (Stereo) -
Regie: Rainer zur Linde
Tontechnik: Fritz Mathys
Inhaltsangabe: Die schaurigsten Geschichten schreibt immer noch das Leben
Mitwirkende:
Angeklagter Klaus Degenhardt
Oberrichter Fred Kretzer
Erzähler Rainer Zur Linde
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

7 Datensätze gefunden in 0.005666971206665 Sekunden



gestern | heute | morgen | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb | 26. Feb | 27. Feb | 28. Feb |