HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Neues Programmschema beim HR

Das Sonntagshörspiel wird jetzt am Abend um 22 Uhr gesendet. Das Kinderhörspiel ist von Samstagmittag auf Sonntagmorgen 8.04 Uhr gewandert.

Dann gibt's alle 14 Tage den Krimi-Mittwoch, wie gehabt 21 Uhr. Beim Hörspiel aus der Artist's Corner bleibt es beim alten Sendeplatz, Samstag, 23 Uhr.

gestern | heute | morgen | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb | 26. Feb | 27. Feb | 28. Feb |

Der Kontrabass

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 19. Feb 2024 14:00, (angekündigte Länge: 49:00)
Autor(en): Patrick Süskind
Auch unter dem Titel: Monolog für Kontrabaß (weitere Produktion)
Produktion: DRS 1982, 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Sprache: Dialekt
Regie: Buschi Luginbühl
Bearbeitung: Buschi Luginbühl
Komponist(en): Martin Müller
Tontechnik: Hans-Peter Strub
Tontechnik: Tilly Liechti
Inhaltsangabe: Ein Kontrabass ist ein Instrument, das trotz seiner Grösse im Orchester meist untergeht. Er bekommt nie ein Solo. Im Leben des Musikers ist der Kontrabass Geliebte, Feind und Verhinderer des selbstbestimmten Weges. So die Sicht von Patrick Süskind in seinem komisch-melancholischen Monolog.
Ein Kontrabassist, Mitte vierzig und Mitglied im Staatsorchester, hält in seinem schallgedämmten Musikzimmer, hermetisch gegen die Aussenwelt abgeschottet, einen emphatischen Vortrag über die Vorzüge seines Instruments. Zugleich macht er sich Gedanken über sich, sein Instrument, die Musik, das Leben, die Liebe und die Welt. Er entpuppt sich dabei als einsamer, frustrierter Musikbeamter, der zwischen rachsüchtigem Hass und leidenschaftlicher Liebe hin und her schwankt. Die heimliche Liebe zu einer jungen Sopranistin bleibt Fantasie. Die Kraft der Leidenschaft verebbt in der Resignation des pensionsberechtigten Orchesterbeamten.
Dieser Monolog war eine Paraderolle für den 2006 verstorbenen Schweizer Schauspieler Peter Brogle, auf den die Emotionalität der Sprache zeitlebens eine besondere Faszination ausübte.
Mitwirkende:
Kontrabassist Peter Brogle
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Peter Petersen is nich to faten

Sendetermine: NDR 1 Niedersachsen - Montag, 19. Feb 2024 19:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Jochen Schimmang
Auch unter dem Titel: Kunstraub in Angeloh (weitere Produktion)
Produktion: RB/NDR 2017, 31 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist(en): Serge Weber
Regieassistenz: Anne Abendroth
Ton und Technik: Kay Poppe
Übersetzung: Hans Helge Ott
Inhaltsangabe: Die letzten Arbeitstage von Hauptkommissar Remmers stehen ins Haus, für eine sanfte Übergabe an seinen Nachfolger ist gesorgt. Eigentlich könnte sich der Rentner in Spe nun endlich einmal entspannen, läge da nicht noch eine Gewissensfrage auf seinem Schreibtisch.
Hat Remmers sich richtig verhalten, als er Peter Petersen, einen talentierten Maler aus der Gegend, hat laufen lassen, nachdem er herausgefunden hat, dass der Künstler ein geschickter Fälscher ist?
Mitwirkende:
Helmut Remmers Wilfried Dziallas
Karin Remmers Birgit Bockmann
Gerd Krug Erkki Hopf
Werner Brinkmann Robert Eder
Peter Petersen Frank Jordan
Gast 1 Markus Gillich
Gast 2 Peter Kaempfe
Gast 3 Rolf Petersen
Links: Externer Link Homepage Jochen Schimmang
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Ein Tier ist auch ein Mensch

Sendetermine: BR 2 - Montag, 19. Feb 2024 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Barbara Bronnen
Franz Schmalzl
Produktion: BR 1975, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Barbara Bronnen
Enno Dugend
Inhaltsangabe: Dieses Originalton-Hörspiel versucht, darzustellen, wie weit die Entfremdung in einer Gesellschaft fortschreiten kann, der es nicht gelingt, den einzelnen vom Gefühl der Nutzlosigkeit und der totalen Isolation zu befreien. Indem eine Vielzahl von Zeitgenossen in diesem Hörspiel von ihren Tieren sprechen, geben sie Auskunft über sich selbst: Über ihre brachliegenden Kontaktwünsche, ihre Einsamkeit, ihre Enttäuschungen und Ängste.
Mitwirkende:
O-Ton-Stimmen
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

ARD Radio Tatort 186:

Bomber

Sendetermine: RB 2 - Montag, 19. Feb 2024 21:05, (angekündigte Länge: 55:00)
MDR Kultur - Montag, 19. Feb 2024 22:00, (angekündigte Länge: 90:00)
Autor(en): Simone Buchholz
Produktion: NDR 2024, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Eva Solloch
Komponist(en): Sicker Man
Regieassistenz: Luca Toboll
Technische Realisation: Christian Alpen
Technische Realisation: Manuel Glowczewski
Technische Realisation: Angelika Körber
Technische Realisation: Sebastian Ohm
Technische Realisation: Philipp Neumann
Dramaturgie: Susanne Birkner
Inhaltsangabe: Eine gewaltige Explosion durchbricht die Stille der Dorfnacht: Im nieder-sächsischen Westerhude zerstören Rohrbomben drei Windräder.
Die Extremismus-Einheit aus Verden an der Aller wird hinzugezogen, aber es gibt weder Spuren noch Bekennerschreiben. In Sichtweite lebt eine Alten-WG auf einem Rasthof. Da die Seniorinnen und Senioren seltsam entspannt sind angesichts der Explosionen, wird die verdeckte Ermittlerin Jules Dombrowski als Pflegerin für die bettlägerige Heidelinde eingesetzt. Der Beginn einer zarten, wunderbaren Freundschaft im Schatten der Windrad-Ruinen. Währenddessen nehmen Gina Scarafilo und Philipp von Treuenfels sich das Dorf vor – und stoßen auf einen historischen Schützenverein mit rechtskonservativer Gesinnung und einer Menge Schwarzpulver im Vereinsheim.
Mitwirkende:
Gina Scarafilo Nina Kronjäger
Philipp von Treuenfels David Vormweg
Jules Dombrowski Hanna Plaß
Polizist 1 Bjarne Mädel
Durchsage Achim Buch
Uli Flemming Peter Franke
ältere italienische Stimme Angela Roy
Stimme aDH Adrian Saidi
An- und Absage Dorina Maltschewa
Athi Ulrich Gebauer
Lilo Hildegard Schmahl
Heide Hannelore Hoger
Walt Christian Redl
Rhett José Barros-Moncada
Radiostimme Sönke Peters
Stimme italiensch Martin Zylka
Ledermantel Brigitte Janner
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

ARD Radio Tatort 186:

Bomber

Sendetermine: RB 2 - Montag, 19. Feb 2024 21:05, (angekündigte Länge: 55:00)
MDR Kultur - Montag, 19. Feb 2024 22:00, (angekündigte Länge: 90:00)
Autor(en): Simone Buchholz
Produktion: NDR 2024, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Eva Solloch
Komponist(en): Sicker Man
Regieassistenz: Luca Toboll
Technische Realisation: Christian Alpen
Technische Realisation: Manuel Glowczewski
Technische Realisation: Angelika Körber
Technische Realisation: Sebastian Ohm
Technische Realisation: Philipp Neumann
Dramaturgie: Susanne Birkner
Inhaltsangabe: Eine gewaltige Explosion durchbricht die Stille der Dorfnacht: Im nieder-sächsischen Westerhude zerstören Rohrbomben drei Windräder.
Die Extremismus-Einheit aus Verden an der Aller wird hinzugezogen, aber es gibt weder Spuren noch Bekennerschreiben. In Sichtweite lebt eine Alten-WG auf einem Rasthof. Da die Seniorinnen und Senioren seltsam entspannt sind angesichts der Explosionen, wird die verdeckte Ermittlerin Jules Dombrowski als Pflegerin für die bettlägerige Heidelinde eingesetzt. Der Beginn einer zarten, wunderbaren Freundschaft im Schatten der Windrad-Ruinen. Währenddessen nehmen Gina Scarafilo und Philipp von Treuenfels sich das Dorf vor – und stoßen auf einen historischen Schützenverein mit rechtskonservativer Gesinnung und einer Menge Schwarzpulver im Vereinsheim.
Mitwirkende:
Gina Scarafilo Nina Kronjäger
Philipp von Treuenfels David Vormweg
Jules Dombrowski Hanna Plaß
Polizist 1 Bjarne Mädel
Durchsage Achim Buch
Uli Flemming Peter Franke
ältere italienische Stimme Angela Roy
Stimme aDH Adrian Saidi
An- und Absage Dorina Maltschewa
Athi Ulrich Gebauer
Lilo Hildegard Schmahl
Heide Hannelore Hoger
Walt Christian Redl
Rhett José Barros-Moncada
Radiostimme Sönke Peters
Stimme italiensch Martin Zylka
Ledermantel Brigitte Janner
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

So bitterkalt

Sendetermine: DLR - Montag, 19. Feb 2024 22:03 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 57:00)
Autor(en): Johan Theorin
Produktion: DLR 2017, 59 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Genre(s): Krimi
Regie: Judith Lorentz
Bearbeitung: Andrea Czesienski
Komponist(en): Lutz Glandien
Ton und Technik: Andreas Stoffels
Ton und Technik: Sonja Rebel
Regieassistenz: Gerald Michel
Übersetzung: Susanne Dahmann
Inhaltsangabe: Jan will seine Jugendfreundin Rami befreien. Sie lebt in einer abgelegenen psychiatrischen Anstalt an der schwedischen Westküste. Auch Rössel, ein verurteilter Mörder, möchte raus.
Die Anstalt, "Sankt Psycho" genannt, liegt einsam an der schwedischen Westküste. Die Insassen haben furchtbare Gräueltaten begangen, nur ihre Kinder dürfen sie in dem streng bewachten Gebäude besuchen. Erzieher Jan Hauger bewirbt sich im Kinderhort "Lichtung", wo die Sprösslinge der psychisch kranken Eltern betreut werden. Jan hofft, in der Klinik seine Jugendfreundin Rami zu finden. Während er über alte Kellerräume einen Weg nach drinnen sucht, will ein anderer raus: der Mörder Ivan Rössel, der viel über Jan weiß.
Mitwirkende:
Moritz Grove
Hanna Plaß
Juno Meinecke
Jörg Hartmann
Bernhard Schütz
Hansa Czypionka
Thomas Fränzel
Imogen Kogge
Benjamin Kramme
Shorty Scheumann
Annette Strasser
Links: Externer Link Homepage Lutz Glandien
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

GRЁUL (Staffel 2)

Sendetermine: WDR Eins Live - Montag, 19. Feb 2024 23:03 Teil 4/4 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Stuart Kummer
Edgar Linscheid
Produktion: WDR 2023, 217 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Stuart Kummer
Komponist(en): Lars Gelhausen
Stuart Kummer
Technische Realisation: Steffen Jahn
Besetzung: Stefan Kordes
Technische Realisation: Benno Müller vom Hofe
Regieassistenz: Peter Simon
Regieassistenz: Luca Toboll
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhaltsangabe: Im mittelalterlichen Zirnertal führen die Bewohner des Dorfes Quill ein einfaches, aber friedliches Leben. Doch als die 16-jährige Tochter des Schmieds spurlos verschwindet, verbreiten sich Angst und Schrecken. Was ist mit Ortrud passiert?
Nur Abt Aegidius aus dem nahe gelegenen Kloster Maria-Zirn ahnt, was passiert ist. Als schließlich die bestialisch zugerichtete Leiche der Vermissten gefunden wird, macht schnell die Theorie vom legendären Monster GRËUL als Mörder des Mädchens die Runde. Bislang schien dessen Existenz nichts als ein jahrhundertealtes Schauermärchen zu sein, doch nun ist das grausamste aller Wesen offensichtlich zum Leben erwacht. Und nur das Geheimnis von Abt Aegidius ist genauso finster wie das unfassbar böse GRËUL. Eine Geschichte über Macht, Intrigen, Glauben, dunkle Geheimnisse und die Erkenntnis, dass wir nicht allein sind auf diesem Planeten.
Mitwirkende:
Julia Koschitz
Friedrich Mücke
Anton von Lucke
Robert Dölle
Rainer Bock
Lena Klenke
Emma Bading
Bjarne Mädel
u.a.
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Schreckmümpfeli 0:

Basler Totentanz

Sendetermine: SRF 1 - Montag, 19. Feb 2024 23:04, (angekündigte Länge: 11:00)
Autor(en): Peterli Küng
Produktion: DRS 1979, 11 Min. (Stereo) -
Regie: Jürg Bingler
Tontechnik: Iris Mundle
Inhaltsangabe: Zum Morgenstreich, Vorwärts Marsch!
Mitwirkende:
Jodoc Seidel
Franziska Kohlund
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

8 Datensätze gefunden in 0.0057330131530762 Sekunden



gestern | heute | morgen | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb | 26. Feb | 27. Feb | 28. Feb |