HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Neues Programmschema beim BR

Ab Ostern ändert sich das Programmschema des BR. Der Mittwochskimi wird jetzt am Samstag gesendet. Freitags wird hör!spiel!art.mix eine Stunde vorgezogen.

gestern | heute | morgen | 18. Jul | 19. Jul | 20. Jul | 21. Jul | 22. Jul | 23. Jul |

You'll never walk alone - Europäische Stadiensounds

Sendetermine: NDR Kultur - Mittwoch, 12. Jun 2024 20:05, (angekündigte Länge: 60:00)
Autor(en): Alfred Behrens
Auch unter dem Titel: Europäische Stadiensounds (Untertitel)
Produktion: RB/HR/NDR/RBB 2006, 60 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Originalton
Regie: Alfred Behrens
Michael Riessler
Komponist(en): Michael Riessler
Dramaturgie: Holger Rink
Regieassistenz: Janine Lüttmann
Inhaltsangabe: Die klangliche Atmosphäre des Fußball: das ist moderne Folklore, authentische Volkskunst, akustische Polyphonie. In den Stimmen, den Melodien, den Rufen, den Shouts der Zuschauer und Fans vor den Stadien, im Stadion spiegelt sich das Fußballspiel. Aus dem in sechs europäischen Ländern (Italien, Frankreich, Spanien, England, den Niederlanden und Deutschland) gesammelten Originalton-Material entsteht das Hörspiel und wird zur einer internationalen "Originalton-Kantate", zu einem "Football-Meta-Song": gesungen und geatmet von mehreren Hundertausend Sängern aus ganz Europa. Ohne Worte, ohne Kommentar, nur im Originalton, aus künstlerisch verarbeiteten Schlachtgesängen und Torjubel, aus Rufen und Schreien, aus Liedern und Geräuschen - aus allem, was Stimme und Körpersprache hat. In dieser Kantate spielen die Zuschauer, die Fans, die Tifosi, die Aficionados die Hauptrolle. Ihre Emotionen, ihre Passion, ihre Obsession geben den Stoff für das große Spiel.
Das Hörspielprojekt "Europäische Stadiensounds" ist in das offizielle Kulturprogramm zur FIFA WM 2006 in Deutschland aufgenommen worden.
Links: Externer Link Homepage Michael Riessler
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Arvdeel

Sendetermine: NDR 1 90,3 - Mittwoch, 12. Jun 2024 21:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Ubbo Gerdes
Produktion: RB/NDR 2001, 47 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Mundarthörspiel (niederdeutsch)
Regie: Frank Grupe
Ton: Dietmar Fuchs
Technik: Wolfgang Dirks
Regieassistenz: Lydia Hebbelmann
Inhaltsangabe: In fast jedem harmonischen Familienleben wirkt der Erbfall als Sprengsatz von ungeahnter Gewalt. Was immer man einander vor dem Ereignis versprochen haben mag - die Aussicht auf Geld, Gold und ein sorgenfreies Leben macht alle Zusagen von einem Tag auf den anderen hinfällig. Ubbo Gerdes erzählt diese alte und immer wieder neue Geschichte so, wie manch einer sie für sich selbst erhoffen mag: Der Erblasser beobachtet das Schauspiel dort unten auf der Erde, und er hat einen Helfer, dem es keine Mühe macht, wirksam in das Geschehen einzugreifen.
Mitwirkende:
Kurt Karl-Ulrich Meves
Elli Christine Brandt
Sonja Birte Kretschmer
Alex Erkki Hopf
Marlies Nicole Dirks
Hauke Rolf Petersen
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Unantastbaren

Sendetermine: DLR - Mittwoch, 12. Jun 2024 22:03, (angekündigte Länge: 57:00)
Autor(en): Annedore Bauer
Produktion: EIG 2021, 57 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Annedore Bauer
Komponist(en): Frieder Zimmermann
Ton und Schnitt: Frieder Zimmermann
Inhaltsangabe: Eine Kleinstadt in der BRD der 1970er und 1980er Jahre. Die Tochter eines Pfarrers erinnert sich an ihre Kindheit in einer »Anstalt« für geistig und körperlich behinderte Menschen.
Draußen: Esspapier, amerikanische Soldaten und die Fahndungsplakate der RAF. Drinnen: eine protestantisch geprägte Welt inmitten nicht perfekter Körper. Ein Hörspiel voller Widersprüche. Über das Erinnern, die Sehnsucht nach heiler Kindheit und die erneut dringliche Frage: Was wird − und was wurde − mit jenen, die sich nicht optimieren können? Das Debüt erhielt beim 12. Berliner Hörspielfestival den Förderpreis, die Jury befand, es „nimmt durch ein hervorragendes Manuskript für sich ein, das gekonnt zwischen subjektivem Erleben und objektiver Betrachtung mäandert.“
Mitwirkende:
Annedore Bauer
Stephanie Eidt
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

3 Datensätze gefunden in 0.005713939666748 Sekunden



gestern | heute | morgen | 18. Jul | 19. Jul | 20. Jul | 21. Jul | 22. Jul | 23. Jul |